Dienstag, 6. März 2018

Lesemonat Februar: Wrap-Up

Der Februar ist mindestens so schnell vorbei gegangen wie der Januar! Das Semester hat für mich bereits wieder begonnen und ich habe mich wieder an den Unialltag gewöhnt. Ich muss sehr viel Texte lesen und auch belletristische Werke. Ich hoffe ich komme in den nächsten Monaten dennoch dazu, auch Bücher von meinem SuB zu lesen!
Ich möchte euch gerne die Bücher vorstellen, die ich im Februar 2018 gelesen habe! 
Was habt ihr denn im letzten Monat gelesen und konnte euch ein Buch besonders überzeugen?


Elisabeth - Kaiserin wider Willen von Brigitte Hamann ⭑⭑⭑
Als ich in Wien war, konnte ich mich natürlich nicht zurückhalten und musste mir eine Biographie von Sisi kaufen. Nachdem wir schon weitergereist sind, habe ich dann auch begonnen zu lesen und war begeistert. Die ersten 200-300 Seiten fand ich grandios. Ich habe sehr viel über die junge Kaiserin und ihre Umgebung erfahren und auch was es heisst im Adel zu dieser Zeit zu leben. Allerdings wurde mir ungefähr in der Mitte wirklich ziemlich langweilig und ich hatte das Gefühl, nichts Neues mehr zu erfahren. Ich war dann wirklich froh, als ich es fertig gelesen habe. Aber besonders gefallen hat mir, das Brigitte Hamann, das klassische Sisi-Klischee nicht bestätigt, sondern sie von einer ganz anderen Seite dargestellt hat. 

Die Stadt der träumenden Bücher: Graphic Novel Band II von Walter Moers ⭑⭑⭑⭑⭑
Rezension
Der zweite Teil der Graphic Novel zu die Stadt der träumenden Bücher konnte mich wieder genau so überzeugen wie der erste Band. Ich habe den Comic an einem Morgen durchgelesen und könnte stundenlang immer wieder darin herumblättern und die traumhaften Bilder anschauen. 

Die Ermordung des Commendatore: Eine Idee erscheint: Band I von Haruki Murakami ⭑⭑⭑⭑⭑
Rezension
Der namenlose Protagonist wird von seiner Frau verlassen und zieht darauf hin in eine abgelegene Hütte um wieder zurück zu seiner Kunst zu finden, statt Porträts ohne Leidenschaft zu malen. Doch dann erreicht ihn ein lukratives Angebot eines Herrn: Er soll ihn für ein unfassbares Honorar porträtieren. Doch schnell wird klar, dass es Menshiki um viel mehr geht, als nur ein Bild von sich selbst.. 


Kennen Sie diesen Mann von Carl Frode Tiller ⭑⭑⭑⭑
Rezension
David verliert sein Gedächtnis und seine Freunde und Familie werden aufgefordert ihm Briefe zu schicken und ihm zu erzählen wer er ist. Zwei Jugendfreunde und sein Stiefvater schreiben ihm Briefe und erzählen davon, wie sie ihn als Jugendlichen und jungen Erwachsenen wahrgenommen haben. Gleichzeitig erfährt man jeweils, wie das Leben dieser Menschen nun aussieht. 
Ein psychologisches Meisterspiel! Wirklich sehr beeindruckend. 

Was wichtig ist von J.K. Rowling ⭑⭑⭑⭑⭑
Rowling Abschlussrede an der Havard-Universität im Jahre 2008, wurde zu einem Buch verarbeitet mit unglaublich tollen Illustrationen! Wenn ich eine solche Rede höre, nachdem ich meinen Bachelor abgeschlossen habe, werde ich wohl richtig durchstarten können! Total inspirierend!

#Girlboss von Sophia Amoruso ⭑⭑⭑⭑
Sophia Amoruso ist ein Girlboss. Sie hat begonnen Vintagekleider auf Ebay zu verkaufen und leitet heute, das von ihr aufgebaute Modeimperium Nasty Gal. In diesem Buch erzählt sie von ihrem Werdegang, ihren Fehlern und Schwierigkeiten und wie sie damit umgegangen ist. 
Ich fand das Buch sehr motivierend und spannend, was diese Frau geschafft hat ist einfach unglaublich. Der Schreibstil hat mir gezeigt, dass sie keine Autorin, aber dafür ganz bestimmt produktiv und zielorientiert.

Goodbye, Things von Fumio Sasaki ⭑⭑⭑⭑⭑
Ich beschäftige mich seit einer Weile mit dem Konzept des Minimalismus. Ich möchte weniger besitzen und vor allem die Dinge, die ich besitze wertschätzen. In London habe ich dieses Buch zufällig gefunden, etwas reingelesen und wollte es nicht mehr zur Seite legen. Der Autor erzählt von seiner Erfahrung mit dem Minimalismus, von seinen Schwierigekeiten und gibt uns eine ganze Liste an Tipps und Tricks, um es uns einfacher zu machen. Seither bin ich nur noch am ausmisten. Und das ist ein traumhaftes Gefühl.

Frau Einstein von Marie Benedict ⭑⭑⭑⭑⭑
Rezension
In diesem fiktiven Werk erfahren wir die Geschichte von Mileva Maric, der Frau von Albert Einstein. Sie studiert mit ihm in Zürich und ist eine ebenso begnadete Physikerin, die sich als Frau an der Universität und auch im Leben behaupten muss. Das Buch hat mich unglaublich berührt und ich kann es euch von ganzem Herzen empfehlen. 

City of Fallen Angels von Cassandra Clare ⭑⭑⭑⭑
Der vierte Band der Chroniken der Unterwelt musste dran glauben! Wie die Vorgänger hat mir auch dieses Buch wieder sehr gut gefallen! In den letzten Tagen vom Februar habe ich immer wieder zum Hörbuch gegriffen, nasführ mich eine willkommene Abwechslung war. Ich kann wirklich nichts zum Inhalt sagen, ohne euch für die ersten drei Teile zu Spoilern, deshalb muss eine Empfehlung für die Reihe hier reichen!

(Die Erfindung des Marxismus von Christina Morina)
Dieses Sachbuch habe ich im Februar angefangen, werde aber in der Rezension, die folgen wird mehr dazu erzählen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass beim Absenden eines Kommentars, dieser und deine personenbezogenen Daten erfasst werden. Weitere Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google