Mittwoch, 14. Februar 2018

Ran an den SuB! [Challenge: Auf neuen Wegen durch 2018]

Hallo meine lieben Leseratten! 
Heute geht es ran an den SuB (= Stapel ungelesener Bücher)!

Im Moment habe ich 30 Bücher auf meinem SuB. Für mich ist das eine grosse Menge, die mir auch Sorgen macht! Ich weiss, für einige von euch ist das sehr wenig und ihr denkt, was zur Hölle! Aber für mich ist das purer Stress. Ich liebe es in die Buchhandlung zu gehen, zu stöbern und mir meine Bücher so auszusuchen. Doch wenn man sich mit der buchigen Welt im Internet beschäftigt, wird das zur Seltenheit, denn meine Wunschliste steigt und steigt viel schneller, als dass ich sie abbauen kann. Dazu kommen die ganzen Bücher, die noch ungelesen bei mir zu Hause stehen. Bevor ich neue kaufe, sollte ich doch die zuerst mal lesen - einfacher gesagt als getan! 

Im Prinzip bin ich nicht eine mega Bücherkaufaholic. Ich liebe es, aber ich halte mich grösstenteils zurück. Vor allem wenn ich entweder noch viele Bücher ungelesen habe und auch, wenn ich nicht am SuB arbeiten kann, weil ich zu viele Rezensionsexemplare zu Hause habe...
Tatsächlich ist der Büchergutschein, den ich auf Weihnachten bekommen habe, noch nicht mal angebrochen! Ich würde gerne, aber ich fühle mich ungeheuer schuldig, wenn ich mir jetzt Bücher kaufe und das fühlt sich dann auch nicht richtig an. 

Schon seit längerem möchte ich gerne mein SuB etwas aussortieren und diese Aufgabe von Papier und Tintenwelten kommt mir hier wie gelegen! 
Wie aufgetragen, habe ich mein Regal auseinander genommen und alle Bücher aussortiert die ich ganz bestimmt nicht lesen möchte. Meistens sind das Bücher, die ich von der Strasse oder einer Bücherkiste mitgenommen habe, ohne gross nachzudenken, einfach um die Sammlung aufzustocken. Meistens lese ich nicht einmal die Klappentexte, sehe einfach den Namen des Autoren und denke, ooh von dem will ich etwas lesen. Viele von diesen, habe ich in der Mitte des letzten Jahres schon einmal aussortiert und auch jetzt mussten wieder einige davon ausziehen. 

Ausziehen mussten: 

Adler und Engel von Juli Zeh
Ich habe ehrlich gesagt schon wieder vergessen um was es hier ging, habe es aber erst herausgefunden, als ich für diesen Beitrag recherchiert hatte. Ich finde Juli Zeh eine bezaubernde Autorin, ein weiteres Werk von ihr steht noch ungelesen in meinem Regal und darauf freue ich mich auch, aber die Thematik von Adler und Engel konnte mich einfach nicht überzeugen. 

Couchsurfen das Experiment von Rached Kaiser
Dieses Buch auszusortieren, tat mir total Leid! Denn ich durfte Rached Kaiser auf der Frankfurter Buchmesse kennenlernen und er hat mir ein Exemplar seines Buches geschenkt. Doch nachdem ich ein wenig hineingeschaut habe, bemerkte ich, dass das erstens gar nichts für mich ist, in thematischer Hinsicht und zweitens mochte ich den Schreibstil gar nicht. Deshalb hoffe ich, dass jemand anderes mehr Freude an diesem Buch haben wird!

Vielleicht Morgen von Guillaume Musso
Dieses Buch habe ich auf einem Flohmarkt gekauft, denn diesen Autor sieht man immer wieder in den Medien. Aber nachdem ich jetzt den Klappentext noch einmal gelesen habe, merke ich, dass das gar nicht meinem Beuteschema entspricht und ich eigentlich auch gar keine Interesse daran habe, die Geschichte dahinter zu erfahren. 

Veronika beschliesst zu sterben von Paulo Coelho
In diesem Buch wird ein schwieriges Thema behandelt, welchem ich mich im Moment nicht gewachsen fühle und weiss, dass sich das auch in den nächsten Jahren nicht ändern wird. Obwohl es von Paulo Coelho geschrieben ist, habe ich beschlossen, mich deshalb von diesem Buch zu trennen. 

Erledigt in Paris und London von George Orwell
Um was es in diesem Buch geht, habe ich tatsächlich auch erst herausgefunden, als ich für diesen Post den Klappentext gelesen habe. Ich war etwas hin und her gerissen, denn es klingt schon noch interessant aber etwas zu sehr nach Charles Bukowski und davon habe ich für den Moment wirklich genug. Deshalb musste auch dieses Buch wieder zurück in die Bücherkiste. 

Der alte König in seinem Exil von Arno Geiger
Dieses Buch ist tatsächlich noch eingeschweisst! Ja ich gehöre zu den Menschen, die Bücher eingeschweisst lassen, bis sie diese lesen. Ich liebe einfach dieses Gefühl, das neue Buch auszupacken und direkt zu lesen zu beginnen! 
Ich habe mit diesem Buch ein unglaubliches Schnäppchen gemacht, aber habe auch das nur gekauft, weil es so günstig war. Ich merke jetzt, dass auch das, nichts für mich ist. 

Franny und Zooey von J.D. Salinger
Ich habe Der Fänger im Roggen gelesen und mochte das Buch ganz gerne, es konnte mich jedoch nicht total in den Bann ziehen. In einem euphorischen Moment habe ich auch dieses Buch mitgenommen, aber auf eine solche Jugendgeschichte habe ich einfach keine Lust. 


Ich bin mega mit dieser Aufräumaktion und fühle mich sehr befreit. Ich bin eine grosse Verfechterin des Minimalismus, mein Ziel ist nur das zu besitzen, was meinem Leben wirklich einen Wert gibt und mein SuB sollte auch diesem Prinzip entsprechen. Es sind nicht ganz soviel Bücher ausgezogen, aber dennoch sind sieben Werke aus meinem Regal bereits in einer Bücherkiste gewandert und warten auf einen neuen Besitzer!

Wie sieht denn euer SuB aus, habt ihr viele ungelesene Bücher, die ihr wohl auch nie lesen werdet? 




1 Kommentar:

  1. Hihi, ich bin tatsächlich eine von denen, die über dein SüBchen schmunzeln! ;-) Mein SuB ist mehrere RuB (Regale ungelesener Bücher) groß und ich genieße ihn. Kann aber auch total verstehen, wie es dir mit deinen SüBchen geht. Es gibt halt sotte und sotte, wie wir Schwaben so sagen. Auch ich sortiere immer wieder meinen SuB aus und habe das auch wieder letzte Woche getan. Ca. 70 Bücher sind weggekommen. Habe viele von denen einfach so von meinem Schwager bekommen, den früher bei Druckereien defekte Druckmaschienen reparierte und viele Bücher geschenkt bekommen hatte, die dann automatisch zu mir gewandert sind. Flohmärkte und Geschmacksänderungen machten auch einiges aus. Und seit ich zweifache Mutter bin, schwindet meine Lesezeit für Prints ganz, ganz immens. Mein SuB ist immer noch sehr, sehr hoch, im dreistelligen Bereich, doch da sind ganz viele tolle Bücher, die ich unbedingt noch lesen will! 2018 betreibe ich deshalb auch viel SuBabbau und es klappt sehr gut. Gerade heute habe ich eine echte Sub-Leiche befreit. "Die weiße Massei" lag an die 15 Jahre auf dem SuB und ist bestimmt 6 Mal mit mir umgezogen. Die Tage geht meine Rezi online und ich fühle mich total beschwingt. :-)

    Von deinen Büchern habe ich nur "Veronika beschließt zu sterben" gehört und fand das Buch sehr toll! Schade, dass du es aussortiert hast. HIER meine Rezi, falls du wissen magst, was du verpasst hast. Vielleicht holst du es doch nochmal aus der Bücherkiste zurück. ;-)

    Salinger, Orwell, Musso und Zeh sind mir ein Begriff. Aber die oben genannten Bücher habe ich von ihnen nicht gelesen. Es lässt sich jedenfalls feststellen, dass du Bücher von namhaften Autoren weggelegt hast!

    Viel Spaß noch beim SuBabbau wünscht dir
    das monerl

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass beim Absenden eines Kommentars, dieser und deine personenbezogenen Daten erfasst werden. Weitere Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google