Donnerstag, 28. September 2017

Schloss aus Glas von Jeanette Walls - Rezension


⭑⭑⭑
Diana Verlag
Kaufen
838 Seiten

Handlung: 
Jeanette wächst in einer ungewohnten Umgebung auf: Ihre Eltern lehnen jegliche konventionellen Systeme ab und deshalb lebt die Familie nie lange an einem Ort, reist und kommt dadurch auch nicht an viel Geld. Der Vater entwickelt sich zum Alkoholiker, die Mutter fällt in die Depression und gleichzeitig erlebt Jeanette mit ihren Geschwistern einerseits eine wunderschöne, andererseits eine schreckliche Kindheit. 

Meinung: 

Eine Freundin von mir hat mir dieses Buch sehr ans Herz gelegt, ich habe es gelesen und geliebt. Jeanette Walls spricht ehrlich und scheinbar unglaublich glücklich über ihre eigene Kindheit. Die Geschwister kennen keine andere Realität, als ohne materiellen Schätze und ohne feste Umgebung zu leben. Der Vater macht ihnen viele Versprechungen und sie geniessen das Familienleben. Allerdings geht es immer wie mehr bergab, der Vater verfällt dem Alkohol, hält keinen Job lange, bis die Familie keine andere Möglcihkeit mehr hat als zu den Eltern des Vaters zu ziehen. Hoffnungsvoll begeben sie sich in die Kleinstadt, doch dort wird es im Gegenteil, noch viel schlimmer. 
Das Schreckliche an dieser Lektüre ist, dass ich als Leserin natürlich gesehen habe, dass dieses Leben ungeeignet ist für die Kinder, gefährlich, unsicher und ohne Stabilität. Jeanette Walls erzählt diese Geschichte aber mit unglaublich viel Positivität und das bricht einem das Herz. Erst sehr spät bemerken die Geschwister, dass ihr Leben sehr viel schrecklicher verlaufen ist, als es hätte sein können und hätte sein müssen. 
Der Schreibstil war unglaublich flüssig, ich flog buchstäblich durch das Buch durch und konnte es nicht mehr zur Seite legen!

Fazit: 

Ich kann dieses Buch von ganzem Herzen empfehlen! Toller Schreibstil und eine Geschichte die unglaublich erzählt ist. Ich bin auf jeden Fall auch gespannt auf den Film, der jetzt bald in die Kinos kommt.

Ich möchte mich gerne beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar bedanken. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass beim Absenden eines Kommentars, dieser und deine personenbezogenen Daten erfasst werden. Weitere Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google