Samstag, 20. Mai 2017

Elefant von Martin Suter - Rezension

Elefant von Martin Suter - Rezension


Diogenes Verlag
Gebundene Ausgabe: 24€
348 Seiten

Handlung:
Schoch ist Obdachloser und in seiner Schlafhöhle trifft er eines Tages auf einen kleinen, rosafarbenen Elefanten. Was es mit diesem gentechnischen Experiment auf sich hat, kann nur Dr. Roux erklären, der drei Jahre zuvor diesen Versuch gestartet hat.

Meinung:
Die Geschichte von einem schiefgegangenen Experiment. Martin Suter hat es wieder einmal geschafft ein aktuelles Thema toll zu verpacken und zu zeigen, dass die erstaunlichsten Ergebnisse aus Zufällen entstehen.  Die Geschichte hat zwei Handlungsebenen, die drei Jahre auseinander liegen, schlussendlich jedoch zusammenführen. Suters Schreibsstil war, wie erwartet wieder grandios, fliessend und humorvoll. Leider war ich der Meinung, dass es keinen wirklichen Höhepunkt gab und die Geschichte schlussendlich relativ flach war.  

Fazit:
Elefant ist auf jeden Fall eine unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, leider hat sie jedoch nicht viel Tiefe. 
Ich habe Elefant von Martin Suter mit vier von fünf Sternen bewertet. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass beim Absenden eines Kommentars, dieser und deine personenbezogenen Daten erfasst werden. Weitere Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google