Dienstag, 20. Dezember 2016

Elf Minuten von Paulo Coelho - Rezension

Elf Minuten von Paulo Coelho














Handlung: 
"Elf Minuten" handelt von Maria, einer Brasilianerin, die in einem ärmlichen Dorf aufwächst, bis sie von einem Agenten als Samba Tänzerin nach Genf gebracht wird. Allerdings spricht sie die Landessprache nicht und ist somit völlig auf sich alleine gestellt. Sie beginnt Französisch zu lernen und in einer Leihbibliothek Bücher auszuleihen. Nachdem sie als Tänzerin gefeuert wird, arbeitet sie als Prostituierte. Aufgrund von Erfahrungen ihrer Jugend lässt sie die Liebe nicht zu, was ihr auch hilft, ihrem Beruf nüchtern nachzugehen. Während ihrer Zeit in Genf schreibt sie regelmässig in ein Tagebuch, hauptsächlich über die Liebe und ihre Gedanken zu verschiedenen Themen. Sie beschliesst sich mehr über das Thema Sex zu informieren, findet jedoch keine sinnvolle Literatur dazu. Sie lernt zufällig den Künstler Ralf Hart in einem Kaffee kennen und auf den ersten Blick erkennt er die Tiefe Marias Persönlichkeit. Die beiden lernen sich näher kennen und Maria beginnt die Liebe zuzulassen. 

Meinung: 
Ich bin, wie nach "Der Alchimist", beeindruckt von der Schreibkunst Coelhos. Er beschreibt "simple" Geschichten mit Tiefe und voller Wahrheit. Maria verdrängt die Liebe völlig aus ihrem Leben, aus Angst. Doch während ihrer Zeit als Prostituierte lernt sie viel über die Geheimnisse und Formen der Liebe wie auch den Wunsch den Partner zu "besitzen". Ich konnte mich gut mit Maria identifizieren, da sie alltägliche Probleme anspricht und durch ihre Tagebucheinträge kommt man ihr als Leser auch näher. Maria ist überrascht, dass niemand offen über das Thema Sex spricht und überlegt sich ein Buch darüber zu schreiben. "Elf Minuten"; ihr Wunsch wird in diesem Sinne auch erfüllt, denn Coelho schreibt ehrlich und offen über die verschiedenen Seiten der Liebe und des Sex. Er zeigt die Schattenseiten, wie die der Prostituierten, oder der Freier und auch wie die Menschen scheinbar oder auch ehrlich glücklich lieben können. Auf jeden Fall eine Empfehlung für jeden, besonders für Menschen, die sich mit den verschiedenen Aspekten der Liebe befassen möchten. 

Zum Abschluss noch eine Ankündigung: In der Zukunft werde ich dreimal wöchentlich einen Post auf dieses Blog hochladen und zwar jeweils am Dienstag, am Freitag und am Sonntag. Ich freue mich über jeden Leser und über jede Rückmeldung :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Bitte beachte, dass beim Absenden eines Kommentars, dieser und deine personenbezogenen Daten erfasst werden. Weitere Infos dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und der Datenschutzerklärung von Google